Verstärkung mit viel Power: die MGG erweitert die Geschäftsleitung

Gesprächspartner: Dr. Lars Eigenmann

Wir sprachen mit Dr. Lars Eigenmann, der ab 1. April in die Geschäftsleitung der MGG einsteigt.

In der Energiebranche steht Ihr Name für Innovation und Durchsetzungsvermögen – sagen Sie uns kurz etwas zu Ihrem Werdegang?

Nach meinem Maschinenbaustudium an der Universität Karlsruhe (heute: K.I.T.) und der anschließenden Promotion im Bereich Gasturbinen zog es mich zunächst nicht in einen klassischen Maschinenbauberuf. Meine erste berufliche Station war die Managementberatung A.T. Kearney in Frankfurt. Danach wechselte ich zur EnBW AG und begleitete dort mehrere Stationen von der Strategie über Konzernoptimierungsprojekte und zuletzt dem Asset Management der Erzeugungsanlagen – hier auch Müllverbrennungsanlagen. 2015 wechselte ich als Vorstand zu der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG und war dort verantwortlich für Technik, Produktion, Energiehandel und Strategie. Wie man sieht, sehr vielfältig, aber immer geprägt, ein Unternehmen weiter zu entwickeln und neue Themen in den Fokus zu nehmen.

Die MGG ist ja keine Unbekannte für Sie, erleichtert das den Einstieg?

Sicherlich. Ich arbeite schon Jahre mit MGG erfolgreich zusammen und habe somit die „MGG Familie“ kennen und schätzen gelernt. Das bringt auf beiden Seiten Vertrauen und Verständnis. Trotzdem sind viele neue Themen zu bewältigen, z.B. aktuell die Corona-Pandemie, die an keinem Unternehmen spurlos vorübergeht.

Sie haben in der Vergangenheit primär in großen Unternehmen mit viel Personalverantwortung gewirkt, das wird nun eine Umstellung, oder?

Große Unternehmen sind, wenn man es genauer betrachtet, am Schluss viele kleine Unternehmen. Und gerade bei der Größe eines Unternehmens ist Personalarbeit noch viel intensiver und herausfordernder, da man die persönlichen Hintergründe jedes einzelnen Mitarbeiters und jeder einzelnen Mitarbeiterin kennt und in die Personalarbeit mit einbezieht.

Worauf freuen Sie sich am meisten?

Auf die interessanten, neuen Herausforderungen und die Kollegen und Kolleginnen, die mit mir die MGG weiter entwickeln wollen. Ich glaube, dass Christoph Gebhardt und ich ein tolles Team bilden die eine gemeinsame Vision der MGG haben. Und so etwas macht mir Spaß!

Glauben Sie auch, dass die Uhren in der Schweiz etwas langsamer gehen?

Manchmal scheint es von Außen so. Da irrt sich aber manch einer gewaltig. Wenn ich genau hinsehe, sind die Schweizer nicht so hektisch wie die Deutschen und in vielen Dingen pragmatischer unterwegs. Von der Präzision und dem Willen was umzusetzen, sind wir uns sehr ähnlich.

Power haben Sie genug, das sieht man an Ihrer Vita – was sind Ihre „Tankstellen“?

Familie und Freunde geben mir immer wieder den Raum, auf andere Gedanken zu kommen. Außerdem bin ich ein leidenschaftlicher Oldtimer-Bastler. Sicherlich nicht auf höchstem Niveau, aber es entschleunigt massiv und man sieht sofort, was man an Einsatz gebracht hat. Zudem entschädigt jede kleine Ausfahrt – wenn man nicht mit dem Oldtimer liegen bleibt.

Haben Sie ein Lebensmotto?

Respektiere jeden so, wie du auch selbst respektiert werden willst!

 

Kontaktdaten Dr. Lars Eigenmann:

Mail: lars.eigenmann@mggservice.ch
Mobile: +41 (79) 8674 225

Dr Lars Eigenmann verstärkt die MGG Service AG