Interview zum Thema: 15 Jahre MGG, Rückblick und Ausblick

Gesprächspartner: Christoph Gebhardt / Arjan van Hooft

Erfahren Sie in einem Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Gebhardt und Arjan van Hooft alles über die 15-jährige Firmengeschichte, den Neubau in Nordhorn und unseren Umzug in neue Büros in der Schweiz.

Wenn Sie zurückblicken, was waren die bedeutendsten Meilensteine in der Geschichte der MGG?

Der wichtigste Meilenstein war, den „Grundstein“ zu legen und gemeinsam mit den drei Gründern im Jahr 2002 die MGG Service AG zu starten und am Markt zu etablieren. Aber es gibt noch weitere Meilensteine, die wir unseren Kunden und natürlich dem Einsatz unserer Mitarbeiter zu verdanken haben:

  • Die Gründung der 100%-igen Tochtergesellschaft MGG Kraftwerksanlagen Service GmbH in Nordhorn (Deutschland) vor 10 Jahren. 
  • Die Einweihung des neuen Betriebsgebäudes in Nordhorn.
  • Die erste und erfolgreiche Inbetriebnahme unserer Eigenentwicklung „Smart Aqua Box“ in Twence Hengelo im Jahr 2013 (weitere 6 Installationen folgten allein bis 2018, weitere werden gebaut).
  • Die Entwicklung und Einführung unseres Jobkarten Tools, das es der MGG ermöglicht, täglich online den aktuellen Projektstand und Baufortschritt zu erkennen und dem Kunden verfügbar zu machen. 

Wie haben Sie das Jubiläum gefeiert?

Das 15-jährige Firmenjubiläum haben wir ausgiebig mit den Mitarbeitern der MGG Gruppe und deren Partnern in der Schweiz gefeiert. Wir haben für drei Tage alle nach Zürich eingeladen und ein buntes, aktives und fröhliches Programm genossen. Es war unser Ziel, dass sich alle in einem privaten Umfeld einmal ohne beruflichen Hintergrund kennenlernen konnten und gemeinsam etwas unternommen und erlebt haben. Die Feier wird uns allen in toller Erinnerung bleiben.

Was mögen die Mitarbeiter an ihrem Unternehmen?

Ich denke es ist vor allem die gegenseitige Wertschätzung. Aber auch die Tatsache, dass man sich bei der MGG vom Spirit anstecken lassen kann, Höchstleistungen erbringen zu wollen und diese auszuleben. Bei uns spielt die Weiterentwicklung jedes Einzelnen eine grosse Rolle. Die Mitarbeiter schätzen es, selbständig Verantwortung übernehmen zu können und selbständig Entscheidungen treffen zu dürfen. Darüber hinaus profitieren sie von einer hervorragenden Infrastruktur im Unternehmen.

Was schätzen die Kunden an der MGG?

Unsere Kompetenz und Verlässlichkeit sind unschlagbar. Viele unserer Kunden sagen: Einmal Kunde bei MGG, immer Kunde bei MGG: Denn wenn ein technisches Problem auftaucht, dann lösen wir es nachhaltig! Wir reparieren aber nicht nur, wir gehen der Sache auch auf den Grund – das ist höchst wirtschaftlich. 

Bei MGG ist der Kunde also wirklich König?

Wir betrachten den Kunden als unseren Partner, mit ihm gemeinsam streben wir Höchstleistungen an und helfen bei der Optimierung seines Betriebs. Im vertrauensvollen Miteinander werden gemeinsam Problemfelder bearbeitet und Anpassungen vorgenommen. Wir bringen uns lohnend und gewinnbringend für unsere Kunden ein!

Die MGG ist auf Wachstumskurs, was sind die Pläne?

Wir werden unsere beiden Standorte Schlieren und Nordhorn ausbauen und neue Standorte eröffnen. Auch haben wir Interesse an weiteren Kooperationen mit Partnerfirmen, wir möchten zusammen mit Kunden Systemoptimierungen entwickeln und neue Dienstleistungspakete schnüren. Nicht zuletzt haben wir auch vor, neue Märkte zu erschliessen.

Woher nimmt MGG die Power, so viele Innovationen zu entwickeln?

Wir sind dankbar, dass wir so viele leistungsstarke und motivierte Mitarbeiter haben. Sie haben Spass und Freude in der dynamischen und spannenden Branche, in der die MGG tätig ist.

Was werden die Themen der Zukunft sein?

Wir werden auch künftig konsequent die Mitarbeiter schulen und weiterentwickeln. Thema für den Jahresbeginn 2019 ist die Umsetzung unseres Management Systems in ein SQS-zertifiziertes System. Den erfolgreichen Rostumbau in der Müllverbrennungsanlage Ingolstadt möchten wir als Produkt auch anderen Kunden anbieten. 

Ist die MGG dafür gut gerüstet?

Sagen wir so, die MGG hat ihre Hausaufgaben gemacht und ist mehr als gut gerüstet. Unser aktueller Stand der Stammmitarbeiter, Prozesse, Tools und Standards ist jetzt schon auf einem sehr hohen Niveau und ermöglicht ein qualifiziertes Wachstum.

Ihre Kunden sind international – macht Sie das stolz?

Das macht uns nicht nur stolz, sondern dies ist auch sehr herausfordernd und spannend. Hauptsächlich sind wir stolz auf unsere Mitarbeiter, die täglich Höchstleistungen erbringen und auf deren Familien, die unseren Mitarbeitern die Möglichkeit dazu geben.

Christoph Gebhardt, Geschäftsführer der MGG Service AG
Christoph Gebhardt, Geschäftsführer MGG Service AG