»Zertifikat für Sicherheit« von Attero Wijster!

Gesprächspartner: Thomas Guyer

MGG freut sich über das verliehene »Zertifikat für Sicherheit« von Attero Wijster!
Ein Gespräch mit Thomas Guyer, Qualitätsbeauftragter und Projektleiter der MGG.

Hängt die Auszeichnung bei Ihnen im Büro?

Nein, da es ja nicht meine Auszeichnung ist. Das Original hängt an unserem deutschen Standort in Nordhorn. Wir Schweizer haben in Schlieren eine Kopie zu unseren anderen Zertifikaten und Auszeichnungen aufgehängt.

Sie waren mit bis zu 43 Personen auf der Baustelle, wie kann man da für einen einheitlichen Sicherheitsstandard sorgen?

Alle Mitarbeiter werden am ersten Tag vor Arbeitsaufnahme über die standortspezifischen Sicherheitsvorschriften unterwiesen. Teil dieser Belehrung ist auch das MGG-Baustellenreglement sowie die gängigen Sicherheitsstandards im Allgemeinen. Zusätzlich führt der Gewerkverantwortliche vor jeder Arbeitsaufnahme eine „Last-Minute-Risk-Analyse“ durch. Außerdem haben wir zweimal pro Woche Toolbox-Meetings mit allen unseren Mitarbeitern. Dies sind Sicherheitsschulungen zu spezifischen Themen, die im Vorfeld zu allgemein anstehenden Arbeiten oder aufgrund von Ereignissen auf der Baustelle abgehalten werden.

Als Fazit kann man sagen: Sie sorgen für ein sicheres Arbeitsumfeld?

Ja, unser Managementsystem für Arbeitssicherheit stellt uns sowohl die erforderlichen Tools, Schulungen sowie das nötige Know-how zur Verfügung, um komplexe, risikoreiche Baustellentätigkeiten so zu planen und umzusetzen, dass wir die Baustellen ohne Unfälle abwickeln können.

MGG Servcie AG hat das »Zertifikat für Sicherheit« von Attero Wijster